Willkommen in unserer Praxis für Urologie

Ein starkes Team für Ihre Gesundheit
in Essen

Urologie in Essen

Unsere Praxis befindet sich in Essen, im Herzen des Ruhrgebietes. Es erwartet Sie ein erfahrenes und kompetentes Fachärzteteam, welches Ihnen ein umfassendes Leistungsspektrum für Männer, Frauen und Kinder bietet. Stetige Fort- und Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich, um Ihnen eine bestmögliche Behandlung nach aktuellem Stand der modernen Medizin zu gewährleisten.

Bei uns profitieren Sie zudem von einem servicestarken und freundlichen Team. Ihre Zeit ist kostbar, deshalb werden Sie bei uns ohne längere Wartezeit in einer vertrauensvollen und angenehmen Atmosphäre behandelt. Selbstverständlich achten wir auf Ihre Privatsphäre und legen in jedem Bereich unserer Praxis großen Wert auf Diskretion.

 

Für unsere Patienten nehmen wir uns ausreichend Zeit. Wir gehen auf Ihre Fragen ein und beraten Sie ausführlich und verständlich. Vertrauen Sie uns, gemeinsam lösen wir Ihre Probleme, behandeln die Beschwerden und steigern Ihre Lebensqualität.

Unser Leistungsangebot in Essen

Wir behandeln das gesamte Spektrum urologischer Erkrankungen bei Männern, Frauen und Kindern. Ein wichtiger Bestandteil der Urologie sind die männlichen Geschlechtsorgane und deren Erkrankungen. Ein Schwerpunkt unserer Praxis liegt auf  den Vorsorgeuntersuchungen für Männer, wozu vor allem die Prostatakrebsvorsorge, Hodenkrebsvorsorge, Blasen- und Nierenkrebsvorsorge , sowie Potenz- und Hormoncheck gehören.

Bei Frauen kommt es häufig zur Entzündung der Harnblase. Tritt eine Blasenentzündung wiederholt auf, ist eine urologische Abklärung unbedingt erforderlich. Weiterhin klären wir jede Form der Harninkontinenz ab. Unser Augenmerk gilt auch der Früherkennung, Diagnosestellung, Koordination der Behandlung und der Verlaufskontrolle urologischer Tumore.

Besonders unsere kleinen Patienten behandeln wir sehr behutsam und mit viel Einfühlungsvermögen. Fieberhafte Harnwegsinfekte oder verlängertes Einnässen sind dringend abklärungsbedürftig, da die Nierenfunktion gefährdet sein kann. Zudem steht bei Jungen die Entwicklung des äußeren Genitale im Fokus, wozu auch die Vorhautverengung und der Hodenhochstand zählen.